Nachdem ein Ladendieb am Dienstagabend aus einem Supermarkt an der Hillerse Straße in Northeim flüchtete, fand ihn die Polizei wenig später unter einem parkenden Auto versteckt. 

Reklame

Schon bei der Flucht verlor er dabei laut den Beamten gleich mehrere Handys, die er zuvor offenbar gestohlen hatte. Mitarbeiter des Marktes verfolgten den Dieb noch bis auf das Gelände eines Autohauses. Erst die Einsatzkräfte der Polizei, die den Platz umstellten, fanden ihn schließlich unter einem Auto liegend. Laut Polizei hat der 23-jährige Georgier keinen festen Wohnsitz in Deutschland. 

 Da laut den Beamten keine Haftgründe vorliegen, wurde der Tatverdächtige nach Rücksprache mit der Göttinger Staatsanwaltschaft wieder entlassen, die Ermittlungen dauern an.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein