Aufgrund eines anonymen Hinweises hat die Polizei am Dienstagabend ein Strafverfahren gegen einen 35–Jährigen in Nörten-Hardenberg eingeleitet. Zuvor fanden die Beamten beim ihm Cannabis.

Zuvor erhielt die Polizei einen Hinweis auf den Geruch von Marihuana. Als die Beamten an der Adresse ankam, stellte sie dasselbe fest. Nachdem die Wohnung identifiziert wurde, öffnete der 35-jähriger Mann der Polizei und gab den Konsum zu. Zudem übergab er eine geringe Menge Cannabis. Diese wurde beschlagnahmt.

Ihm droht nun ein Strafverfahren wegen des Besitzes von Cannabis.

Erst heute hat die Bundesregierung erste Eckdaten zu einer möglichen Legalisierung von Cannabis beschlossen. 

Vorheriger ArtikelLebensgefahr! Feuerwehr warnt vor zweifelhaftem Energiespar-Tipp
Nächster ArtikelNortheimer Polizisten schnappen Diebe nach Fahndung auf A7

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein