Gleich drei große Konzerte locken an diesem Wochenende tausende Besucher in den Landkreis Northeim. Während Johannes Oerding am Freitag und Rea Garvey am Sonntag die Waldbühne in Northeim rocken, geht mit Die Schröders in Harriehausen bei Bad Gandersheim der Punk ab.

Reklame

Johannes Oerding auf der Waldbühne

Den Start macht Johannes Oerding am Freitag auf der Waldbühne in Northeim. Das Konzert sollte ursprünglich schon 2020 stattfinden und gilt als Startschuss für die Widerbelebung der Waldbühne. Das Konzert selbst ist ausverkauft, die Veranstalter rechnen mit mehreren Tausend Besuchern, die aus der Region und weiter entfernt anreisen. Dazu hat die Stadt Northeim auch einen Shuttle-Service per Bus eingerichtet. Start ist der Mühlenanger, der Bahnhof und die Parkplatz-Anlage an den Berufsbildenden Schulen. Zudem wird ab Bahnhof und ab Mühlenanger auch ein Bus im Einsatz sein, der für Rollstuhlfahrende geeignet ist. Aktuell gibt es zum Abend auch eine Wetterwarnung.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Am Samstag findet dann in Harriehausen bei Bad Gandersheim ein großes Open-Air-Konzert statt. Als Höhepunkt werden Die Schröders erwartet. Polizei und Veranstalter weisen schon jetzt drauf hin, dass das kleine Dorf wohl kaum in der Lage sein wird, so viele Menschen aufzunehmen. Deshalb ist mit Wartezeiten zu rechnen. Auch Straßen müssen frei bleiben, Parkflächen sind gekennzeichnet. Weitere Infos gibt es hier.

Rea Garvey auf der Waldbühne

Am Sonntag bringt dann Rea Garvey auf der Northeimer Waldbühne das große Finale. Anders als bei Johannes Oerding, ist dieses Konzert noch nicht ausverkauft. Trotzdem gehen die Veranstalter davon aus, dass tausende Besucher kommen werden. Auch hier hat die Stadt Northeim einen Shuttle-Service ähnlich wie am Freitag eingerichtet. Einzige Ausnahme: Es startet keine Busse von den Berufsbildenden Schulen aus in Richtung Waldbühne.

Wie komme ich jetzt noch an Tickets für Johannes Oerding und Rea Garvey?

Und wie es mit den Konzerten auf der Waldbühne weitergeht und ein Interview mit dem Chef der Veranstaltungs-Agengur, liest und siehst du im nächsten Absatz.

Der einfachste Weg, jetzt noch an Karten für die beiden Konzerte auf der Waldbühne zu kommen, ist das Internet. Ebay Kleinanzeigen, vor allem aber Facebook ist aktuell voll mit Angeboten von Besuchern, die es sich kurzfristig anders überlegen und es selbst nicht zum Konzert schaffen. Im Fall von Rea Garvey gibt es außerdem noch Tickets an der Abendkasse. In allen Fällen ist es aber wichtig, vorsichtig zu sein und keine Fake-Karten zu erwischen. So steht einen großartigen Konzertwochenende nichts mehr im Weg.

Für die Veranstalter ist es auch ein Text, um zu wissen, wie sie bei kommenden Konzerten auf der Waldbühne noch besser agieren können. Dirk Sadlon von Living Concerts verspricht schon jetzt große Namen für 2023.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wer das sein wird…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein