Gleich dreimal brannte es in der Nacht zu Freitag in Northeim. Immer wieder musste die Feuerwehr ausrücken. Zweimal brannten Autos, einmal Sperrmüll.

Reklame

Einsatzorte liegen nahe beieinander

Noch geben sich die Ermittler zurückhaltend, kennen weder den Grund der Brände noch ob es einen Zusammenhang gibt. Fakt ist aber auch, dass alle drei Brandorte nur wenige hundert Meter auseinanderliegen.

Erst brennen zwei Autos

Als Erstes brannte es gegen 22:50 Uhr am Eschenschlag. Dort qualmte es aus einem Mercedes-Van. Noch bevor Flammen aus dem Auto schlag, löschte die Freiwillige Feuerwehr Northeim den Schwelbrand.

Knall eine Stunde später war jedoch das Feuer schneller, beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand am Nordring in Northeim ein Land Rover schon in Vollbrand. Ein daneben geparktes Auto wurde ebenfalls beschädigt.

Anwohner löschen brennenden Müll

Abschließend wurden die Ehrenamtlichen gegen 4 Uhr zu einem brennenden Sperrmüllhaufen an der Sudetenstraße gerufen. Anwohner waren aber bereits schneller und löschten die ersten Flammen, sodass die Feuerwehrleute die Stelle noch abschließend kontrollierten.

In allen drei Fällen ermittelt die Polizei, an den beiden Autos entstand wohl ein Schaden von rund 3.700 Euro. Verletzt wurde niemand.

Foto: Feuerwehr Northeim

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein