Großeinsatz der Feuerwehr an Donnerstagnachmittag in Northeim. In einem Mehrfamilienhaus an der Bahnhofstraße nahe der Innenstadt brannte es in einer Wohnung. Das Feuer griff zudem auf eine Zwischendecke über, was die Lage für die Einsatzkräfte kompliziert machte.

Reklame

Schwieriger Einsatz

Laut Polizei wurden zehn Personen und mehrere Vögel evakuiert und zunächst im benachbarten Impfzentrum in der Northeimer Stadthalle untergebracht. Das Feuer sei auch deshalb schwierig zu löschen gewesen, weil sich der Brand in den Decken und Wänden des Hauses ausbreitete. Erst durch massiven Wassereinsatz wurde schließlich das Feuer gelöscht.

Großeinsatz

Im Einsatz waren neben der Northeimer Feuerwehr auch Kräfte aus Langenholtensen, Denkershausen, Lagershausen und Edesheim. Zusätzlich unterstützte die Feuerwehr aus Einbeck mit einer weiteren, kompakten Drehleiter im Hinterhof.

Zur Ermittlung der Brandursache hat die Polizei das Haus zunächst beschlagnahmt. Es ist nicht mehr bewohnbar. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 80.000 Euro.

Fotos: Kreisfeuerwehr/Lange

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein