Feuerwehrmann springt zur Seite: Polizei ermittelt gegen Autofahrer

In Echte und Willershausen musste am Mittwoch Mittag die Feuerwehr ausrücken. Grund: eine Ölspur entlang der Willershäuser Straße. Weil einer der Feuerwehrleute dabei fast umgefahren wurde, ermittelt nun die Polizei. Der Fahrer war den Beamten schon früher aufgefallen.

Der 22-jährige Fahrer aus Kalefeld war der Polizei bereits bekannt, weil er in der Vergangenheit schon ohne Führerschein unterwegs war. So auch am Mittwoch während des Feuerwehreinsatzes. Als den Beamten der junge Mann auffiel, versuchte dieser schnell zu fliehen. Dabei überhohlte er rasch ein anderes Fahrzeug. Ein Feuerwehrmann musste zur Seite springen, um nicht überfahren zu werden.

Geholfen hat es nichts – die Polizei hielt den Fahrer wenig später an. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Möglich auch, dass sein Fahrzeug stillgelegt wird, sagt die Polizei.

Foto: Kreisfeuerwehrverband Pressegruppe/Mennecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.