Feuerwehr-Wettbewerbe auf dem Mühlenanger: Das sind die Gewinner

Am Sonntag haben sich auf dem Mühlenanger in Northeim die Feuerwehren im Wettbewerb gemessen. Wer gewonnen hat, wer fleißig war, lest ihr hier.

Großer Gewinner war die Feuerwehr Edesheim. Punktgleich (99,96 Prozent) belegten die Gruppen 2 und 1 die ersten beiden Plätze. Den dritten Treppchenplatz belegte die Staffel Denkershausen 1.

Abschnittsbrandmeister Manfred Voß war mit dem Großteil der Leistungen, die auf dem Northeimer Mühlenanger erbracht wurden, zufrieden.

Die Wettkampfsaison der Feuerwehren im Landkreis Northeim hat begonnen. Am vergangenen Wochenende fand der Leistungsvergleich der Feuerwehren aus dem Brandabschnitt Nord/Ost (Kalefeld und Bad Gandersheim) sowie dem Brandabschnitt Ost (Northeim, Katlenburg-Lindau, Nörten-Hardenberg, Moringen) statt.

BA Nord/Ost

Nur 0,05 Sekunden Vorsprung hatte die Gruppe Altgandersheim 1 (100 Prozent) beim Leistungswettvergleich der Feuerwehren aus dem Brandschutzabschnitt Nord/Ost Vorsprung – das bedeutete dennoch den Sieg, förmlich im „Foto-Finish“. Die Staffeln aus Oldershausen und Heckenbeck folgten auf den Treppchenplätzen. Für ideale Bedingungen hatten die Ausrichter in Düderode gesorgt.

In der Wertung der Gemeinde Kalefeld bedeutet das:

Platz 1 Oldershausen, Platz 2 und 3 Echte. In der Stadt Bad Gandersheim siegte Altgandersheim 1 vor Heckenbeck und Clus.



BA Ost

Schier nicht aufzuhalten war die Feuerwehr Edesheim am Sonntag beim Leistungsvergleich des Brandschutzabschnittes Ost in Northeim. Punktgleich (99,96 Prozent) belegten die Gruppen 2 und 1 die ersten beiden Plätze – nur die Zeittakte der Staffel 2 waren besser. Den dritten Treppchenplatz belegte die Staffel Denkershausen 1. Abschnittsbrandmeister Manfred Voß war mit dem Großteil der Leistungen, die auf dem Northeimer Mühlenanger erbracht wurden, zufrieden.

Wer sich alles für den Kreisentscheid qualifiziert hat, steht erst nach den verbleibenden Leistungsvergleichen in den Brandabschnitten Nord (30. Juni in Einbeck) und West (1. Juni in Fürstenhagen) fest. Bei diesen Veranstaltungen sind besucher ausdrücklich willkommen.

Neuer Leistungsvergleich seit 2018

Seit 2018 gibt es komplett neue Wettbewerbe, oder wie es korrekt heißt: einen neuen Leistungsvergleich für die Feuerwehren in Niedersachsen. Es gibt drei verschiedene Module, die absolviert werden müssen. Dazu gehören ein fiktiver Containerbrand, bei dem 200 Liter Wasser in einen Behälter gespritzt werden müssen, das Kuppeln von Saugschläuchen auf Zeit und eine Fahrübung für den Maschinisten, der zentimetergenau Verkehrsleitkegel durchfahren und einparken können muss. Die Bewertung erfolgt auf Grundlage der gemachten Fehler, der Genauigkeit bei der Fahrübung in Zentimetern und der diversen Zeittakte.

Fotos: Kreisfeuerwehr/Mennecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.