Am Dienstagabend brannte an der Bahnhofstraße in Northeim ein Auto. Die Feuerwehr war schnell zur Stelle, retten konnte sie das Fahrzeug aber nicht mehr.

Reklame

Erst Rauch, dann Feuer

Gegen 19:18 Uhr ging laut Feuerwehr der Notruf in der Leitstelle ein. An der Kreuzung Bahnhofstraße zur Güterbahnhofstraße stand ein Ford Galaxy in Flammen. Zuvor hatten sich Fahrer und Beifahrer noch aus dem Auto retten können. Schon während der Fahrt hatten sie den Rauch bemerkt und das Fahrzeug abgestellt.

Die Feuerwehr löschte den Brand mit Wasser und Schaum, auch auslaufendes Öl und andere Flüssigkeiten wurden aufgenommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 2.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Straße war gesperrt

Im Einsatz waren etwa 20 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei. Der Kreuzungsbereich war während des Einsatzes teilweise von der Polizei gesperrt worden. Da das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war, musste es abgeschleppt werden.

Foto: Horst Lange, Kreisfeuerwehr Northeim

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein