Seit Mitte Mai wird am Gustav Wegener Stadion in Northeim wieder Trainiert. Doch zu den roten Trikots von FC Eintracht Northeim mischten sich auch die Gelben des Northeimer-Handball-Clubs. Aufgrund der Corona-Pandemie nutzten beiden Vereine die Freiluft-Sportstätte.

Reklame

Der Northeimer Handball-Nachwuchs nutzte das Angebot der Eintracht vor allem für Ausdauert-Training. Handball, das geht nun mal nur in der Halle. Für die Laufeinheit kam die Laufbahn rund um den A-Platz aber gerade richtig. „Und irgendwie ist es auch mal cool, bei gutem Wetter die Bälle unter freiem Himmel anstatt der stickigen Halle zu werfen“, heißt es vom NHC in Richtung Eintracht.

Besonderer Dank geht deshalb vom NHC an die Eintracht – auf dem Foto zu sehen ist  der stellvertretende Vorsitzende Jugend/Nachwuchs des NHC, Ollo Wode, gemeinsam mit den Jungs und dem Trainerteam der männlichen C-Jugend. Für den FC Eintracht Northeim stellvertretend Hartmut Denecke.

Foto: NHC

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein