Eintracht sagt “velkommen” zum KSN+VGH-Juniorcup im Dezember

Am 9. und 10. Dezember steigt in der Schuhwallhalle in Northeim wieder der KSN+VGH-Juniorcup. Die Jugendmannschaft (U 14) von Eintracht Northeim als Veranstalter empfängt dann wieder Gäste aus der Welt des Deutschen Nachwuchs-Profifußballs. Erstmals ist das Turnier auch international besetzt. Mit den Nachwuchs-Kickern vom Randers FC kommen erstmals Jugendspieler aus Dänemark an die Rhume.

Ebenfalls mit dabei ist der Nachwuchs vom VfL Wolfsburg, dem Hamburger SV, dem 1. FC Köln, Borussia Dortmund, Hannover 96, dem SV Sandhausen, der TSG aus Hoffenheim, Bayer 04 Leverkusen, FC St. Pauli, dem VfB Stuttgart und dem SV Werder Bremen.

Das Teilnehmerfeld des KSN+VGH-Juniorcup in Northeim

Das Turnier findet nicht ohne Grund in der Schuhwallhalle statt – dem Zuhause des Handball-Drittligisten NHC. Denn die Verantwortlichen von Eintracht und Handball-Club wollen auch in Zukunft enger miteinander zusammenarbeiten.

So wird gespielt

Der Modus an den zwei Veranstaltungstagen ist schnell erklärt. Die Vorrunde findet am 9. Dezember statt. Gespielt wird in zwei Gruppen mit je sieben Mannschaften. Die Gruppenplätze 1 bis 4 qualifizieren sich für die Finalrunde. Die Plätze 5-7 gehen in die Platzierungsrunde.

Diese finden dann am 10. Dezember statt. In der Platzierungsrunde werden die Turnierplätze 9 bis 14 ausgespielt. Der Modus ist eine einfache Gruppenphase jeder gegen jeden, wobei die Ergebnisse aus den Spielen der Gruppengegner aus der Vorrunde übernommen werden.

In der Finalrunde geht es mit einer Zwischengruppe im Modus jeder gegen jeden, wobei die Ergebnisse aus den Spielen der Gruppengegner aus der Vorrunde übernommen werden. Die vier bestplatzierten qualifizieren sich für das Halbfinale.

Im Halbfinale trifft der Erste auf den Vierten und der Zweite auf den Dritten. Die Verlierer ermitteln Platz drei im Anschluss. Im Finale wird dann der Sieger gefunden.

Sponsoren

Realisiert wird der Cup durch Sponsoren. Neben den Haupsponsoren KSN und VGH, sind das ausschließlich regionale Unternehmen wie  das Pflegeheim Weighardt, das Autohaus Schulz, Möbel Bäucke, das Ingenieurbüro Mathias Cortnum, die Wirtschaftskanzlei Rybak.Zehender, das Event-Team von CitySoundz und der EDEKA – Treffpunkt Schnabe.

Außerdem regional mit dabei sind K&K Mode für Männer, Future Dent Rossek, Brillenstudio Schirmer, Wilvorst, Steuerbüro Dahler, Testa‘s, Breckle, die AOK und OBI.

“Dieses herausragende Engagement aller, macht auch den KSN VGH JuniorCup 2017 wieder zu einem der bundesweit bestbesetzten Turniere für U14 Mannschaften”, so ein Sprecher der Eintracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.