Eintracht Northeim feuert Trainer Froehlich

Paukenschlag am Gustav-Wegener-Stadion: Eintracht Northeim trennt sich „mit sofortiger Wirkung“ von Cheftrainer Malte Froehlich.

Ex-Trainer Malte Froehlich

Die Mannschaft wird ab sofort übergangsweise vom derzeitigen sportlichen Leiter, Philipp Weißenborn, übernommen.

Malte Froehlich ist ein hervorragender Trainer, von dessen Qualität wir überzeugt sind. Wir danken ihm sehr für die erfolgreiche Oberligasaison und seine Arbeit im Verein und wünschen ihm sportlich wie privat alles erdenklich Gute.

 

Die Konzentration gilt jetzt dem Spiel am Samstag beim 1.FC Wunstorf, daher stehen wir erst im Anschluss daran für Fragen zur Verfügung.

 

Laut Pressesprecher Moritz Braukmüller, verabschiedete sich Malte Froehlich bereits am Abend von der Mannschaft. Die Gründe für die Trennung will der Verein erst nach dem nächsten Spiel gegen den 1. FC Wunstorf bekannt geben.

Ein Gedanke zu „Eintracht Northeim feuert Trainer Froehlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.