Eintracht Northeim: Drei Punkte auswärts und ein neuer Co-Trainer

Mit 3:1 schlägt Eintracht Northeim auswärts die Tus in Bersenbrück.

Gut Vorbereitet gingen die Mannen von Philipp Weißenborn in die Partie.

Schon zur Halbzeit stand es 2:0 für die Northeimer

Am Ende gewonnen die Kicker von der Rhume mit 3:1. Und das, obwohl sie die letzten Minuten in Unterzahl spielen mussten. Carim Blötz durfte in der 89. Minute mit Gelb-Rot unter die Dusche. Eine Minute später machte Thorben Rudolph mit dem Schlusstreffer aber alles klar.

Die Highlights des Spiels

Die Stimmen nach dem Spiel

Übrigens: Gegen den TuS Bersenbrück gab es eine Veränderung auf der Eintracht-Bank. Oliver Hille debütierte als neuer Co-Trainer. Somit präsentieren die Northeimer eine interne Lösung für den vakanten Posten.

Der neue Co-Trainer

Trainer Philipp Weißenborn: „ich bin froh, dass Olli Hille für den Job zugesagt hat. Er wird dem Trainerteam und der Manschaft mit seiner Erfahrung, Ruhe und Fachwissen enorm weiterhelfen. Außerdem ist er menschlich ein klasse Typ und ich bin froh, dass es jetzt die Möglichkeit gibt, mit ihm zu arbeiten.“

Hille, der über die DFB B-Lizenz verfügt trainiert derzeit ebenso die Eintracht U13 im Aufbaubereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.