Auf der Bundesstraße 248 bei Langenholtensen wurden bei einem Unfall am Montag drei Personen schwer verletzt. Die Strecke war zeitweise voll gesperrt.

Reklame

Zusammenstoß

Ein Golf und ein Polo waren zuvor auf der Bundesstraße zwischen Wiebrechtshausen und Langenholtensen zusammengestoßen. Laut Polizei verlor ein 46-Jähriger aus Kalefeld zuvor aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Auto. Die ihm entgegenkommende 49-jährige Northeimerin konnte nicht mehr ausweichen. Bei dem Aufprall wurden drei Personen schwer verletzt. Der 46-Jährige und eine 80-jährige Beifahrerin wurden von der Feuerwehr aus dem Auto befreit. Die Northeimerin konnte das Auto selbst verlassen.

Der Motor des Golfs fing nach dem Unfall Feuer, die Feuerwehr war aber schon zur Stelle.

Großeinsatz

Die Feuerwehr musste außerdem ein kleines Feuer löschen, dass im Motorraum des Golfs entstand. Die Bundesstraße war für die den Einsatz gesperrt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 10.000 Euro. Im Einsatz waren außerdem der Rettungsdienst und die Freiwilligen Feuerwehren Langenholtensen, Denkershausen und Hammenstedt .

Fotos: Lange/Kreisfeuerwehr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein