Update: Staatsanwaltschaft äußert sich. Ermittler finden Waffen und Sprengstoff in der Wohnung. 

Reklame

Bei einer Explosion in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stegerwaldstraße in Northeim wurden am Montagabend drei Männer schwer verletzt. Zwei weiter Hausbewohner wurden laut Polizei leicht verletzt. Zur Ursache halten sich die Ermittler noch bedeckt.

Polizei ermittelt

Gegen 17:20 Uhr gingen die ersten Notrufe ein. Drei Männer hielten sich in der Wohnung des zweiten Obergeschosses des Mehrfamilienhauses auf und wurden bei der Explosion schwer verletzt. Wie es zu der Explosion kam, müsse nun ermittelt werden. Offenbar waren auch  Sprengstoffexperten und Spürhunde der Polizei im Einsatz. Ob sich Waffen in der Wohnung befunden haben, wollte ein Polizeisprecher nicht bestätigen.

Bürgermeister Simon Hartmann erkundigt sich vor Ort über den Einsatz. Die Stadt kümmert sich um die Hausbewohner.

Großeinsatz

Neben den rund 40 Kräften der Feuerwehr, mehreren Notärzten und Rettungswagen war auch das Technische Hilfswerk im Einsatz. Die Spezialisten haben das Haus auf seine Statik hin überprüft und Sicherungsmaßnahmen vorgenommen. Der Einsatz dauert bis in den späten Abend. Bürgermeister Simon Hartmann war ebenfalls vor Ort, die Stadt kümmert sich um die Unterbringung der evakuierten Hausbewohner.

Speziell gesicherte Polizeibeamte durchsuchen die Wohnung. Zur Ursache der Explosion machen sie keine Angaben.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein