Wer ab heute im Landkreis Northeim ein Fitness-Studio besucht, muss ein negatives Testergebnis vorlegen. Das teilte der Landkreis Northeim zahlreichen Betreibern per Schreiben mit. Gleichzeitig ist es nun aber erlaubt, wieder gemeinsam in geschlossenen Räumen zu trainieren.

Reklame

Wer sich testen muss

Fitness-Kurse und Freizeitsport darf seit Anfang Juni auch wieder in geschlossenen Räumen stattfinden. Hierfür ist laut Niedersäsischem Coronaschutzgesetz nun aber die Vorlage eines negativen Testergebnisses notwendig. Dazu verpflichtet sind „alle volljährigen und, unabhängig vom Alter, die Trainer sowie Betreuer“, heißt es in der Mitteilung an die Betreiber. Wer bereits vollständig geimpft ist, muss keinen Test vorlegen.

Wer sich nicht testen muss

Für Sport unter freiem Himmel gilt die Testpflicht nicht, solange kein Kontaktsport wie zum Beispiel Fußball gespielt wird. In diesen Fällen dürfen Sportler mit 30 Menschen trainieren, müssen aber ein negatives Testergebnis nachweisen können. Bei Kontaktlosem Sport muss überdies der Mindestabstand von zwei Metern eingehalten werden.

Wer testet

Eine Übersicht der Testzentren im Kreis Northeim findest Du hier. Passend dazu testen Studios wie Rockfit in Katlenburg und das Gesundheitszentrum Dr. Roy Kühne in Northeim bereits selbst. In allen Fällen sind die Testergebnisse 24 Stunden gültig.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein