Am Montag musste die Polizei einen offenbar betrunkenen Mann aus der Sparkassenfiliale in Northeim werfen. Zuvor hatte er zwei Mitarbeitende attackiert.

Reklame

Der 45-Jährige betrat die Filiale der Kreis-Sparkasse Northeim als Kunde und war laut Polizeibericht mit Auskünften der Mitarbeitenden „nicht zufrieden“. Daraufhin beleidigte er die KSN-Mitarbeitenden, schlug einem 52-Jährigen zweimal ins Gesicht und schubste einen 50-Jährigen, der seinem Kollegen zur Hilfe eilte.

Als die Beamten der Northeimer Polizei eintrafen, bemerkten sie, dass der gewalttätige Kunde offenbar betrunken war. Er pustete freiwillig, das Ergebnis: 1,1 Promille. Gegen den 45-Jährigen wird nun wegen Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein