Viel zu tun hatte die Northeimer Polizei an diesem Wochenende. Zum einen wurden die Kollegen in Göttingen bei der Absperrung der Bomben-Zone unterstützt. Zum anderen wurde wieder gegen die geltenden Corona-Regeln verstoßen. In einem Fall wurden die Beamten sogar angegriffen.

Reklame

Zu viel Alkohol

Los ging es mit einer Prügelei am Samstagabend im Bereich der Bushaltestelle hinter der Kapelle in Northeim. Laut Polizei stritten sich dort vier Erwachsene. Ein 25-Jähriger weigerte sich dabei, seine Personalien anzugeben. Schlimmer noch: er griff zu einer Bierflasche und musste von den Beamten überwältigt werden. Er wurde zunächst festgesetzt und ein Arzt entnahm eine Blutprobe.

Zu viele Personen

In einer Wohnung über dem Kino „Neue Schauburg“ verstießen außerdem vier Personen aus unterschiedlichen Haushalten gegen die Corona-Auflagen. Sie wurden zuvor gesehen, wie sie gemeinsam das Haus betraten. Entsprechende Ordnungswidrigkeitenverfahren wurden eingeleitet.

In Uslar feierten sogar sechs Jugendliche eine Parte – auch hier alle aus unterschiedlichen Haushalten. Die Beamten hatten durch einen anonymen Hinweis von der Feier erfahren. Die Feier wird aufgelöst. Gegen die Jugendlichen und Heranwachsenden im Alter von 15 bis 22 Jahren werden Platzverweise ausgesprochen. Weiterhin werden sechs Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

Zu teuer

Wie teuer das werden kann, meldete jetzt der Landkreis: Schon in den ersten drei Wochen des neuen Jahres wurden Bußgelder von rund 6.000 Euro angesetzt. 

Auch in Uslar ermittelt die Polizei jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung. Eine 51-jährige Uslarerin wurde dort von mehreren, teilweise unbekannten männlichen Tätern gegen eine Wand geschubst. Sie erlitt dabei eine Platzwunde am Kopf und Schürfwunden und musste ins Northeimer Krankenhaus. Im Rahmen dieses Einsatzes wurden außerdem gegen vier Personen aus unterschiedlichen Haushalten Platzverweise ausgesprochen und Verfahren wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung eingeleitet.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein