Nach einem Unfall ab späten Samstagabend auf der Bundesstraße 241 bei Gierwalde, ist ein 26-jähriger Beifahrer ums Leben gekommen. Die Polizei hat den Führerschein des Fahrers beschlagnahmt.

Reklame

Gegen 23:25 Uhr waren die beiden Insassen in Richtung Gierswalde unterwegs, kamen von der Fahrbahn ab, in einen Straßengraben gefahren und von dort zurück auf die Straße geprallt. Das Tempo war dabei offenbar so hoch, dass der Beifahrer im Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr befreit werden musste. Der 32-jährige Fahrer konnte sein Fahrzeug selbst verlassen.

Trotz der schnellen Hilfe kam für den Beifahrer allerdings jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Durch die Feuerwehren Gierswalde, Volpriehausen und Uslar wurde der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen, die Gefahrenstelle abgesichert sowie für die Unfallaufnahme der Polizei die Einsatzstelle großflächig ausgeleuchtet.

Zusätzlich zu der üblichen Unfallaufnahme wurde ein Expertenteam der Polizei Northeim zur Dokumentation mittels spezieller Technik sowie ein Gutachter hinzugezogen. Die B 241 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Fotos: Joel Fröchtenicht/Kreisfeuerwehr Landkreis Northeim

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein