Bei einem schweren Unfall gestern auf der Bundesstraße 445 zwischen Opperhausen und Bentierode wurde ein Mann schwer verletzt. Er war mit seinem Auto gegen einen Baum gefahren. Ersthelfer griffen sofort ein und retteten dem Mann wohl das Leben.

Reklame

Trümmer auf der Straße

Zuvor war der 42-jährige Bad Gandersheimer mit seinem aus Richtung Kalefeld aus auf der Bundesstraße unterwegs und prallte zwischen Opperhausen und Bentierode gegen einen Baum. Ein weiterer Fahrer wurde durch Trümmerteile verletzt, sein Auto beschädigt. Beide wurden von Ersthelfern vor Ort versorgt.

Kreisbrandmeister Marko de Klein

Die Kreisfeuerwehr des Landkreises Northeim um Kreisbrandmeister Marko de Klein lobt den schnellen Einsatz der Ersthelfer. „Anhalten, die Unfallstelle absichern und helfen kann Leben retten. Jeder, der selbst mal in eine solche Situation kommt, würde sich ein solch beherztes Eingreifen ebenfalls wünschen.“

Voll gesperrt

Rund 60 Kräfte kümmerten sich um die Aufräumarbeiten und den Brandschutz an der Unfahrstelle. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Strecke war für gut zwei Stunden gesperrt.

Foto: Kreisfeuerwehr Northeim/Mennecke

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein