Zwei Jugendliche sind am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr am Waldrand bei Lindau verunglückt. Sie wurden auf einem großen Stapel Baumstämme von mehreren Stämme verschüttet und eingeklemmt. Dabei verletzten sie sich schwer.

Reklame

Passiert ist das ganze im Bereich Schützenallee. Einsatzleiter Sven Helmold war als einer der ersten am Einsatzort: „Ganz besonders wichtig war es in dieser Situation, Ruhe zu bewahren und vor allem die restlichen Baumstämme im Blick zu behalten.“

Mit hydraulischem Werkzeug und dem Einsatz eines Krans eines Feuerwehrmitglieds wurden die Personen gerettet werden. Sie kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus – auch  Rettungshubschrauber Christoph 44 war im Einsatz.

Neben dem Rettungsdienst und der Polizei waren die Feuerwehren Katlenburg und Lindau mit 40 Kräften im Einsatz.

Fotos: Mennecke/Kreisfeuerwehr

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein