Häuselauber in Imbshausen staunten am Mittwoch nicht schlecht: Baggerfahrer fanden in der ersde zwei 30 Zemtimeter lange Panzerfäuste.

Reklame

Sofort schauten sich Experten des Kampfmittel-Räumdienstes den Fund genau an. Problem: ein langer Transport sei nicht möglich.

Schließlich wurden die Sprengkörper gesichert und am nächsten Tag auf einem Feld kontrolliert gesprengt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein