In diesem Jahr wird in Northeim wieder der Stadtlauf stattfinden. Am 25. September geht es über unterschiedliche Distanzen für alle Altersgruppen entlang der historischen Altstadt von Northeim und entlang der Wallanlagen. Zurückkehren wird auch der Wieter-Trail-Run, der 2019 Premiere feierte. Was sich Paul Lehmann zusammen mit dem Kreissportbund noch alles ausgedacht hat, worauf er sich am meisten freut und was sein größter Wunsch für die Zukunft ist, erzählt er im exklusiven Interview.

Reklame

„Es ist noch früh genug“, sagt Paul Lehmann. Ob ich mit dem Training noch anfangen kann, damit ich fit bin am 25. September, wollte ich wissen. Vor drei Jahren fand das letzte Mal ein Stadtlauf in Northeim statt. Mehr als 1.300 Teilnehmer standen am Ende auf dem Zettel – Rekord! Ich war einer von ihnen, es war mein erster Wettkampf-Lauf überhaupt. Seit 2018 hat sich Lehmann, Lehrer an der Oberschule in Northeim, mit seinem Engagement den Stadtlauf reaktiviert. Noch heute stehen vor allem die Kinder und Jugendlichen für den ambitionierten Ausdauersportler im Mittelpunkt der Planungen. „Sie zu motivieren und ihre Begeisterung zu erleben sind mein Ansporn“, sagt er. Für die Neuauflage nach der Pandemieunterbrechung gibt er ein klares Ziel aus: Das Team hinter dem Northeimer Stadtlauf soll noch enger zusammenwachsen – und der Teilnehmerrekord wackeln.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein