Am Northeimer Autohof: Feuerwehr-Einsatz wegen unbekannter Flüssigkeit

Eine zunächst unbekannte, aus einem LKW auslaufende Flüssigkeit hat am Freitagmorgen einen Gefahrguteinsatz auf dem Northeimer Autohof ausgelöst. Um kurz vor 8 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Aus einem auf dem Autohof geparkten Stückgut-Transport trat die Flüssigkeit aus. Da unklar war, um welchen Stoff es sich handelt, wurde der Bereich weiträumig abgesperrt. Die Feuerwehrbereitschaft 4 konnte mit Kräften, ausgerüstet mit Chemikalien-Schutzanzügen, die erforderlichen Daten sammeln, um die Herstellerfirma des Gefahrguts zu kontaktieren. Im Anschluss konnte Entwarnung gegeben werden: es handelte sich nicht um eine gefährliche Flüssigkeit, die Sicherheitsvorkehrungen konnten entsprechend angepasst werden.

 

Im Einsatz waren insgesamt 90 Kräfte von den Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Northeim, die Feuerwehrbereitschaft 4, die Werkfeuerwehr Contitech, die Johanniter, der Landkreis Northeim und die Polizei.

Reklame

 

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

UPDATE

Laut Polizei war der Lastsagen mit diversem Stückgut, unter anderem auch Gefahrgut, beladen. Da zunächst unklar war, ob es sich bei dem austretenden Stoff um Gefahrgut handelt, waren umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen erforderlich. Inzwischen gibt es Entwarnung von der Feuerwehr. Demnach handelt es sich nicht um einen gefährlichen Stoff. Trotzdem ist ein Behälter auf der Ladefläche des Lastwagens beschädigt, die austretende Flüssigkeit wird nun abgepumpt und der Einsatz gegen Mittag beendet. 

Fotos:Kreisfeuerwehr/Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.