Wer in Northeim besonders energieeffizient und nachhaltig saniert oder baut, soll vom Landkreis in Zukunft mit einer grünen Hausnummer ausgezeichnet werden. Mit der Nummer am Haus zeichnen die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen und der Landkreis Northeim besonders energieeffiziente und damit klimafreundlichen Wohngebäude aus. Auch die Northeimer Stadtverwaltung begrüßt diese Auszeichnung.

Reklame

Energiesparen

Damit will die Kreisverwaltung die Menschen in der Region dazu animieren, selbst aktiv zu werden um energieeffizient und energetisch optimal zu bauen und zu sanieren, sagt Landrätin Astrid Klinkert-Kittek. „Im Landkreis Northeim gibt es schon zahlreiche energieeffizient gebaute oder sanierte Gebäude. Mit der Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ wollen wir die guten Beispiele für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die es im Landkreis gibt, würdigen und für die Öffentlichkeit sichtbar machen.

In privaten Haushalten werden laut Kreishaus derzeit gut 84 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. Durch Sanierung der Gebäudehülle und -technik erhoffen sie sich erhebliche Einsparungen. Dazu ist sei es aber unverzichtbar, dass Eigentümer aktiv werden und ihr Haus auf den neuesten energetischen Stand bringen.

Mit gutem Beispiel voran

Mit der grünen Hausnummer sollen vorbildliche Sanierer nicht nur ausgezeichnet, sondern auch sichtbar wirksam gekennzeichnet werden, findet die Landrätin. „Gute Beispiele regen zum Nachahmen an. Sie zeigen, wie energieeffiziente Gebäude in der Praxis aussehen und machen anderen Lust darauf, auch das eigene Heim fit für die Zukunft zu machen.“

Ihr Aufruf deshalb:“Machen Sie mit und zeigen Sie sich mit der Grünen Hausnummer als energie- und klimaschutzbewusste Hauseigentümer“. Bisher seien in Niedersachsen etwa 1.300 Gebäude mit der Grünen Hausnummer ausgezeichnet.

So funktionierts

Eigentümer im Landkreis Northeim, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 40 fertiggestellt haben oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich mit der „Grünen Hausnummer“ auszeichnen lassen. Die erfolgreichen Bewerber erhalten eine individuelle Hausnummer zum Anbringen an ihrem Haus und eine Urkunde.

Die Bewerbung erfolgt über einen einfach auszufüllenden Bewerbungsbogen, der herunter geladen werden kann: www.landkreis-northeim.de/gruenehausnummer. Bis zum 14. Juni 2021 können Bewerbungen per E-Mail an iwolk@landkreis-northeim.de beim Klimaschutzmanagement des Landkreises Northeim eingereicht werden. Die Bewerbungen starten am 3. Mai.

Stadt Northeim freut sich

Die Stadt Northeim findet die Idee toll und hofft, dass sich auch aus dem Stadtgebiet viele Eigentümer bewerben. Stadtbaurat Frederik Backhaus freue sich laut einer Mitteilung des Rathauses schon auf die ersten grünen Hausnummern an Northeimer Gebäuden. „Das sichtbar angebrachte Schild der Grünen Hausnummer macht auf das Thema Energieeffizienz von Gebäuden aufmerksam und gute Beispiele in der direkten Nachbarschafft regen zum Nacheifern an.“

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein