#WeihnachtenZuhause: 1000 und die erste große Geschichte des Lebens bei Papierus

Mit großen Schritten nähert sich das Weihnachtsgeschäft der Zielgeraden und das merkt man auch bei Papierus in Northeim. Winterschmuck, Geschenkverpackung und tausende kleine und große Geschichten auf Papier werden auch in diesem Jahr wieder verschenkt.

Papierus ist aus Northeims Innenstadt nicht mehr wegzudenken. Seit 1899, damals noch als Buchdruckerei, ist das Geschäft der Familien Ohlmer und Finkbeiner  keinen Kilometer von seinem Ursprung verrückt.

Nach der Übernahme der Traditionsbuchhandlung Spannaus gibt es mittlerweile sogar zwei Standorte in der Northeimer Innenstadt. Schreibbedarf und Buchhandlung – zu Weihnachten ist einiges los. Waren es im vergangenen Jahr noch das klassische Weiß und Rot, wird Weihnachten in diesem Jahr eher rustikal. Ein Trend, den Papierus mit einer großen Dekorations-Auswahl natürlich auffängt.

Bei der Auswahl der Geschenke entdecken wir aber eine Überraschung. Denn schon unterm Weihnachtsbaum finden sich Schulranzen für das erste Schuljahr, ausgesucht, ausprobiert und gekauft bei, na klar; Papierus. Zwar ist die Ranzenparty erst im Februar. Doch schon jetzt beginnt die Vorfreude auf den ersten Schultag unterm Weihnachtsbaum – oder noch früher bei Papierus.

Wir fragen Geschäftsführerin Lena Finkbeiner, auf was sie sich in diesem Jahr ganz besonders freut. Und vor alle: ihre Kunden. Klar, ein gutes Buch geht immer. Aber auch im Jahr 2017? “Das Buch wird immer noch gern verschenkt”, sagt sie. Und das aus einem einfachen Grund: ein Buch ist auch “ein ganz persönliches Geschenk”. Denn meistens ist es auch mit einer Aussage verknüpft.

Wer es nicht schafft, im Ladengeschäft vorbeizuschauen – was tatsächlich schade wäre – der kann auch im Internet durch das Sortiment stöbern.

Und zwar hier -> www.papierus.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.