Der 768. Geburtstag der Stadt Northeim wird nicht am 26. März gefeiert. Das hat die Stadtverwaltung nun bekannt gegeben.

Reklame

Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Der Veranstalter – die Stadt Northeim – reagiert damit auf die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn, größere Veranstaltungen nicht durchzuführen.

Einen neuen Termin für das Fest gibt es noch nicht. Bürgermeister Simon Hartmann ist dir Entscheidung schwergefallen: „Wir haben uns sehr auf die diesjährige Feier zum Stadtgeburtstag gefreut. […]Aber ich sehe auch unsere besondere Verantwortung für die Gäste sowie die Fürsorgepflicht für die ehrenamtlichen Kräfte der Hilfsorganisationen und die Beschäftigten der Stadtverwaltung.“

Er bitte um Verständnis und kündigt an, bald einen Nachholtermin bekannt zugeben.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

1 Kommentar

  1. […] Nach der Stadt Northeim reagiert auch die Kreis-Sparkasse Northeim und sagt alle Veranstaltungen bis einschließlich Mai ab. Man wolle damit einer möglichen Verbreitung des Corona-Virus entgegenwirken. „Wir haben uns die Entscheidung nicht einfach gemacht, aber die Sicherheit aller Menschen in unserer Region hat für uns oberste Priorität, sodass wir die diesjährige Messe „Bauen und Wohnen“ absagen müssen“, so KSN-Pressesprecher Gernot Bollerhei. Der Berufsinfomarkt im Mai wird zusätzlich abgesagt. „Die Organisatoren des BIM, KSN, BBS 2 und Agentur für Arbeit bedauern den Schritt außerordentlich. Aber auch hier gilt „Safety first““, so Bollerhei weiter. […]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein