Die Unwetter am Freitag und Samstag forderten die Einsatzkräfte im Landkreis Northeim fast pausenlos. Betroffen waren vor allem die Regionen um Dassel und Uslar. Im Süden des Kreises zerstörte eine Schlammlawine gar ein Auto.

Reklame

Erdrutsch und Schlamm

Hunderte Kräfte der Feuerwehren waren an diesen beiden Tagen im Einsatz. Dabei konzentrierten sich die Folgen der Niederschläge vor allem auf die Regionen rund um Dassel und Uslar. Dort gibt es schon ab Freitagabend los, als im Bereich der Ortsdurchfahrt Gierswald ein Erdrutsch erst eine Böschung und dann ein Auto zerstörten.

Mit Traktoren und einem Löschfahrzeug gelang des den Helfern der Feuerwehr, die Straße vom Schlamm zu befreien.

Gleich mehrfach ging der Notruf am Samstagmittag in Dassel. Dort kam es zu mehreren Überflutungen und verschlammten Straßen nach heftigen Niederschlägen. Die Feuerwehren aus Dassel, Markoldendorf, Eilensen, Deitersen, Amelsen und Mackensen waren im Dauereinsatz. Unterstützt wurden sie von Landwirten mit Traktoren und Wassertanks.

Fotos: Konstantin Mennecke/Kreisfeuerwehr Landkreis Northeim& Jörg Jacob/Feuerwehr Uslar

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein