Anhaltender Sturm und Regen beschäftigen nun auch die Rettungskräfte im Landkreis Northeim. Mehrere Straßen sind gesperrt, darunter in Northeim ein Teil der Westlichen Entlastungsstraße.

Überschwemmte Straße in Northeim

Dort kam es im Bereich der Bahnunterführung nahe dem Kreisel an der Berliner Allee zu einer Überschwemmung. Die Feuerwehr ist im Einsatz, die Polizei hat einen Teil der Fahrbahn gesperrt.

Sperrungen im Kreisgebiet

Voll gesperrt sind auch die Landesstraße 548 Dassel Richtung Uslar sowie die Landesstraße 549 von Dassel nach Neuhaus. Ebenfalls wegen umgestürzter Bäume gesperrt ist die Verbindungsstraße von der Bundesstraße 64 zur Hebersiedlung bei Bad Gandersheim.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Straßen unpassierbar

Darüber hinaus sind diverse weitere Straßen aktuell unpassierbar, teilt die Kreisfeuerwehr am Abend mit. „Bleiben Sie, wenn möglich, aufgrund der anhaltenden Regenfälle und der Sturmlage zu Hause. Wenn Sie dennoch fahren müssen, bitten wir Sie gemeinsam mit der Polizei, die Geschwindigkeit deutlich zu reduzieren, um auf plötzliche Hindernisse reagieren zu können“, sagt Kreisfeuerwehr-Pressesprecher Konstantin Mennecke.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Warnung für Hardegsen

Schon am Nachmittag wurde durch den Landkreis die Bevölkerung in Hardegsen im Kreis Northeim gewarnt. Dort sei laut Feuerwehr im Bereich der Espolde aufgrund der anhaltenden Regenfälle mit weiteren Überflutungen zu rechnen. „Parken Sie ihre Fahrzeuge nicht auf tieferliegenden Flächen und halten Sie Abstand zu Fließgewässern“, heißt es in der Warnung.

Foto: Kreisfeuerwehr/Mennecke

Vorheriger ArtikelWindige Weihnachten
Nächster ArtikelHochwasser in Northeim, Landkreis warnt über Notfall-App

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein