Spektakulärer Crash auf der A7

Der Anruf bei der Feuerwehr war dramatisch.

Auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Echte und Seesen (Fahrtrichtung Nord) sollten mehrere Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt sein. Mindestens eine Person sei eingeklemmt und ein Fahrzeug über die Leitplanke in den Straßengraben geflogen.

Klar also, das sich rund 50 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei sofort auf den Weg machten.

Doch schnell war klar: Alle Opfer hatte riesiges Glück gehabt.

Das war passiert: Zwei Fahrzeuge waren offenbar miteinander kollidiert, mehrere Personen wurden nach ersten Informationen der Feuerwehr nur leicht verletzt.

Ein VW-Bus war nach der Kollision über die Leitplanke rund zwei Meter tief eine Böschung hinuntergestürzt und blieb auf der Seite liegen. Eingeklemmt war in den Fahrzeugen jedoch niemand.

Für den Einsatz war die Autobahn fast zwei Stunden komplett gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.