An einem „Spaziergang“ vom Münsterplatz in Richtung Alte Wache haben laut Polizei am Montag Abend rund 60 Menschen teilgenommen. Mit Plakaten haben sie gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen protestiert.

Reklame

Dabei mussten die Beamten immer wieder auf Abstand und das Tragen der Masken hinweisen. Foto- und Videoaufnahmen zeigen, dass meistens keine Masken getragen wurden. Dafür aber Fackeln und Grabkerzen. Ähnlich wie in Uslar, wo sich rund zwölf Teilnehmende am Rathaus trafen, verlief der Marsch laut Polizei „durchweg friedlich“.

Bundesweit hatten sich Menschen online zu diesen Protestmärschen verabredet, vornehmlich via Telegram-Chats und Internetforen. Ab heute gilt in Niedersachsen FFP2-Maskenpflicht im Einzelhandel. Ab Weihnachten wird die Warnstufe unabhängig der Kennzahlen auf 3 erhöht. Die Folge sind Kontaktbeschränkungen. 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein