Zahlreiche Rettungskräfte aus dem gesamten Landkreis Northeim suchen bei Bad Gandersheim nach einem Gyrocopter. Das Fluggerät soll laut Zeugenaussagen nahe eines Waldstücks bei Ellierode abgestürzt sein.

Reklame

Flugmanöver

Die Polizei bittet in den Sozialen Netzwerken um Mithilfe auf der Suche des Tragschraubers. Dieser sei gegen 16 Uhr zum letzten Mal in der Nähe des Flugplatzes in Bad Gandersheim gesehen worden. Zeugen, darunter auch Piloten, hatten den Copter dann am Horizont so fliegen sehen, dass es aussah, als ob er abstürzte.

Pilot Benjamin Dippel war einer der ersten Zeugen und startete im eigenen Flugzeug auch die erste Suchaktion. Er habe zuvor gehört, wie das Motorengeräusch des Gyrocopters in der Nähe des Flugplatzes plötzlich verstummte. „Ein Pilotenkollege, der hinter mir stand hat den weißen Gyro im Tiefflug über dem Platz beobachtet, wie er dann mit einer Steilkurve nach Osten abdrehte“, berichtet Dippel. „Danach war diese eigenartige Stille. Ich bin dann los und habe mit dem Flugzeug die Umgebung abgesucht und die Flugsicherung informiert.“

Laut Polizei und Medienberichtet hatten mehrere Zeugen unabhängig voneinander den Gyrocopter und sein Flugmanöver beobachtet. Anschließend waren auch ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber um Einsatz und erkundeten das Gebiet aus der Luft. Am Boden suchten Gruppen von Feuerwehrleuten nach möglichen Trümmerteilen oder einem gelandeten Fluggerät. Bis zum Abend fehlte von dem Gyrocopter aber jede Spur.

Unter anderem berichtete das Gandersheimer Kreisblatt zuerst von dem Einsatz der Rettungskräfte. Diese setzten aktuell auf die Suche mit Fußtruppen, Suchhunden und Drohnen in dem dicht bewachsenen Waldstück bei Ellierode.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein