Seit 48 Jahren gehört Peter Behnke fest zum Northeimer Traditionsunternehmen Wilvorst. Nun lockt der wohlverdiente Ruhestand. Sein Nachfolger wird ein alter Bekannter.

Reklame

Im Jahr 1973 startete Behnke als Industriekaufmann bei Wilvorst. Seit 2012 ist er Prokurist, nun freut er sich auf den Ruhestand. „Das Haus WILVORST, sowie die Geschäftsführer Andreas Wolf und Stefan Kohlmann, danken ihm für die erfolgreiche, vertrauensvolle Zusammenarbeit über diese lange Zeit und wünschen ihm alles erdenklich Gute“, heißt es dazu von der Unternehmensführung.  „Mein ehemaliger Chef hat mal zu mir gesagt, Sie haben den schönsten Job in der Firma – und er hatte Recht“, sagte Peter Behnke an seinem letzten Arbeitstag.

Sein Nachfolger als Head of Export wird Florian Becker, bekannt als Chef des Outlets und Trainer bei FC Eintracht. „Ich freue mich, diese verantwortungsvolle Position bei WILVORST in einer herausfordernden Zeit zu übernehmen. Ich bedanke mich für das Vertrauen der Geschäftsführung“, so Becker.

Becker selbst ist auch schon seit vielen Jahren im Unternehmen: Im Jahr 2001, begann er seine Ausbildung zum Industriekaufmann bei Wilvorst. Nach seiner Ausbildung begann er als Mitarbeiter im Vertrieb. 2007 übernahm er die Leitung des WILVORST factory outlets in Northeim sowie die Verantwortung für die Outlet Stores Goslar und Wolfsburg.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein