Parlamentarisches Patenschafts-Programm: Roy Kühne schickt zwei Jugendliche in die USA

Jedes Jahr bietet der Deutsche Bundestag – in Kooperation mit den jeweiligen Bundestagsabgeordneten –  Schülern undjungen Berufstätigen die Möglichkeit, im Rahmen des PPP für ein Austauschjahr in die USA zu gehen. Dies nutzt auch der Northeimer Bundestagsabgeordnete Dr. Roy Kühne – und schickt Sarah Kükemück und Jonas Sehlen ab August für ein Jahr in den USA.

„Ein Austauschjahr in den USA kann ich nur jedem jungen Menschen empfehlen, denn es ermöglicht bereits in jungen Jahren den sogenannten ‚Blick über den Tellerrand‘“, sagt Kühne.

Sarah Kükemück kommt aus Bad Gandersheim, Jonas Sehlen aus Kalefeld. Im August beginnt ihre einjährige Reise in die USA. Dort leben sie bei einer Gastfamilie. Sarah wird dort regulär die Schule besuchen, während Jonas in einem Unternehmen arbeiten wird.

Dr Roy Kühne mit Sarah Kükemück

 

Dr. Roy Kühne mit Jonas Sehlen

Das Patenschafts-Programm gibt es seit 1983 und bietet jungen Menschen die Möglichkeit, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA zu erleben. Im Mai beginnt die Bewerbungsphase für das 36. Patenschaft-Programm im Jahr 2019/2020. Alle wichtigen Informationen zum Programm können unter folgendem Link abgerufen werden: www.bundestag.de/ppp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.