Mit dem Northeimer Wünsche-Baum werden in diesem Jahr erstmals Kinderträume zu Weihnachten erfüllt. Der Baum steht derzeit im CityCenter. Nach nun knapp drei Wochen scheint die Aktion ein voller Erfolg zu sein.

Reklame

Fast alle Kugeln weg

Genau 72 Wunschkugeln sind bereits im Umlauf, sagt Stefan Loheide vom Kinder- und Kulturzentrum Alte Brauerei in Northeim. Gemeinsam mit dem Stadtmarketing, dem Treffpunkt Oase, dem CityCenter und den Stadtwerke Northeim hat er die Aktion in diesem Jahr ins Leben gerufen.

Die Idee ist einfach. Kinder haben auf einem Zettel kleine Weihnachtswünsche notiert, verbunden mit Hoffnungen und Dankbarkeit, und in einer selbstgebastelten Weihnachtskugel versteckt. Diese Kugeln wurden an den Weihnachtsbaum im CityCenter gehängt. Zum Start waren es etwa 40. „Kaum haben wir welche aufgehängt, sind diese auch schon mitgenommen worden. Zum Teil kamen wir nicht hinterher“, sagt Loheide.

Stefan Loheide am Wunschbaum im City-Center in Northeim.

Wünsche werden wahr

Auch die ersten Geschenke sind schon eingetroffen. Meistens handelt es sich um kleine Wünsche um 20 Euro, die im lokalen Einzelhandel gekauft werden können. Wer eine oder mehrere Kugeln hat und die Wünsche erfüllt, kann diese im Anschluss entweder in der Alten Brauerei oder beim Stadtmarketing im Reddersen-Haus abgeben.

Laut Stefan Loheide sollte dies auch bis zum 13. Dezember 2021 geschehen sein. Danach wird die Übergabe organisiert. Ursprünglich war mit einem großen Fest geplant, welches zumindest im ersten Jahr der Aktion nicht stattfinden kann. Die Geschenke werden dann direkt an die Kinder übergeben.

Wer an der Aktion noch teilnehmen möchte, sollte den Baum sehr genau im Auge behalten. Es könnte durchaus sein, so Loheide, dass es die eine oder andere Kugel noch kurzfristig an den Baum schafft.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein