Der Treffpunkt Oase kann ab sofort für 1.000 Euro im Northeimer Edeka Treffpunkt Schnabel einkaufen. Damit sind sie die Ersten, die die neuen Gutscheine des Supermarktes nutzen. Gespendet wurde die Summe von der Northeimer Verkehrstechnik und Tobias Schnabel.

Reklame

Für Northeim

Geschäftsführer Wolfgang Kaemmerer will damit deutlich machen, wie wichtig es ist, auch die Menschen vor der Tür und im eigenen Ort nicht zu vergessen. „Von den Menschen für die Menschen, sozusagen“, sagt Kaemmerer. Seit Jahren ist er bereits mit Northeims Edeka-Inhaber Tobias Schabel bekannt, sodass die Idee zu dieser Spende kam.

Der Treffpunkt Oase ist seit vielen Jahren Anlaufpunkt für Menschen mit geringem Einkommen, Wohnungslose und Hilfsbedürftige. Neben dem Kontakt- und Hilfeangebot gibt es aktuell täglich auch ein gemeinsames Mittagessen, wahlweise auch „To go“. Mit dem Gutschein sollen vor allem frische Zutaten wie Fleisch und gesundes Obst eingekauft werden. „Vor allem die besonderen Sachen kaufen wir gern bei Tobias Schnabel ein“, sagt Melanie Bogedain vom Treffpunkt Oase.

Schnabel rundet auf

Schnabel selbst hat die Spende von Kaemmerer über 600 Euro mit weiteren 400 Euro aufgerundet. „Ich möchte mich daran nicht bereichern und unterstütze das ebenso“, sagt Schnabel. Der Gutschein an sich steht nun auch seinen Kunden zur Verfügung. Einmal aufgeladen lassen sich damit Einkäufe bequem abbezahlen.

Die 1.000 Euro für den Treffpunkt Oase werden lange reichen, hofft Bogedain. In Zeiten der Pandemie nutzen in Spitzenzeiten 60 Menschen das Mittagsangebot der Oase. Bei Kontaktbeschränkungen wird die Mahlzeit auch zum Mitnehmen angeboten.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein