Zwei Videos von Schülern aus Northeim sind im Finale des Kurzfilm-Wettbewerbs „ganz schön anders“. Unter den besten zwölf ist ein Clip der Erich-Kästner-Schule und ein Video einer Schülerin vom Corvinianum. Die Gewinner dürfen nach Berlin, Veranstalter des Wettbewerbs ist der Blickwechsel e.V., der Verein für Medien- und Kulturpädagogik in Göttingen, zusammen mit Markus Götte vom Königsworth Medienbüro.

Reklame

Im Kurzfilm „Klimachaos an der EKS“ der Erich-Käster-Schüler, versucht eine Klasse ihren beiden Lehrerinnen zu erklären, warum es wichtig ist, sich ökologisch verantwortungsbewusst zu verhalten. Der nominierte Film ist bereits online.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„No time“ ist dagegen ein Zeichentrickfilm. In dem wunderbar animierten Kurzfilm spielt die verrinnende Zeit die Hauptrolle. Die tickende Uhr, die unser Leben bestimmt. „No time“ und wurde von einer Schülerin der 12. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Corvinianum produziert und läuft daher außer Konkurrenz.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Klimachaos an der EKS“ wurde nominiert für den niedersächsischen Kurzfilmpreis „ganz schön …

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein