Wenn 2.000 Jugendlich tanzen, feiern, saufen – dann bleibt kein Auge trocken. Vergangene Woche holten sie die Beach-Party am Northeimer Freizeitsee nach. Stargast Finch war angekündigt, genau so wie der heißeste Tag des Jahres. Damit das alles sicher abläuft, kümmerten sich die Rettungsschwimmer vom DLRG Northeim um große und kleine Sorgen rund um die heißeste Party des Jahres. Ich habe sie dabei begleitet.

Reklame

An diesem Samstag steht die Sonne ganz besonders spitz am Himmel. Seit Tagen ist es trocken, heiß und Hell in Northeim. Hunderte zieht es deshalb am Mittag an den Northeimer Freizeitsee. Sie alle müssen bald nach Hause gehen und Platz machen für Tausende mit einer Eintrittskarte. Seit zwei Jahren warten sie darauf, zwischen See und Autobahn ausgelassen zu feiern. Die Beachparty am Freizeitsee hat Tradition, das zehnte Jahr sollte vor der Pandemie gefeiert werden. Das wird jetzt nachgeholt, inklusive Malle-Party-Musiker Finch. Der hat sich den Namen „Asozial“ durch seine überdirekte Art erarbeitet. Bei seinem kurzen Auftritt am Abend wird er versprechen, kurz mal sein Arschloch zu zeigen wenn sich alle benehmen. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein