Am Dienstag brennt es wieder in Elvese Die Feuerwehr weiß jedoch bescheid: Energieversorger Novega verbrennt dort kontrolliert Gas.

Das Unternehmen bereitet sich so darauf vor, die beim Dammbruch zu Weihnachten freigelegte Hochdruck-Gasleitung in Northeim wieder in Betrieb zu nehmen.

Die Leitung war zuvor schon unter vermindertem Druck wieder in Betrieb genommen worden, um die Gasversorgung in der Region zu unterstützen.

Das Gas wird am Ortsrand von Elvese kontrolliert abgebrannt.

Das restliche in der Leitung befindliche Erdgas wird nun über eine mobile Fackel in Elvese abgelassen. „Dabei kann es zu Geräuschentwicklung und einer sichtbaren Flamme kommen“, sagt ein Unternehmenssprecher

Start der Fackelarbeiten war gegen 9 Uhr, die Arbeiten sollen zwischen 11 und 12 Uhr abgeschlossen sein.

Vorheriger ArtikelEinbecker stirbt bei Unfall nahe Vogelbeck
Nächster ArtikelGroßbrand bei Stöckheim: 150.000 Euro Schaden – Einsatzkräfte stundenlang im Einsatz, Scheune einsturzgefährdet

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein