Mit Corona-Testzentren in Nörten und Einbeck will der Landkreis Northeim die Landesstrategie unterstützen. Neben den wöchentlichen Tests bei Ärzten und Apotheken, sind auch die Tests in den neuen Zentren einmal pro Woche kostenfrei.

Reklame

Testen. Testen. Testen.

Die Kreisverwaltung hat unter www.landkreis-northeim.de/coronatest eine Übersicht aller Teststellen zusammengestellt. Parallel wird der Kreis als Behörde gemeinsam mit den beiden Hilfsorganisationen Arbeiter Samariter Bund (ASB) und Johanniter Unfallhilfe (JUH) zwei eigene Testzentren betreiben. Das erste Testzentrum ist in Einbeck in den Räumen der BBS Einbeck, Hullerser Tor 4 eingerichtet. Das zweite Testzentrum in Nörten-Hardenberg ist ein sogenanntes „Drive-In/Drive-Out“ Testzentrum und ist auf dem Parkplatz der Zentrale des Kreisverbandes des ASB an der Industriestraße 11 eingerichtet.

Landrätin Astrid Klinkert-Kittel ist, wie schon in den vergangenen Wochen auch, erfreut und begeistert. „Neben den weiteren Testmöglichkeiten über Ärzte und Apotheken erhöhen wir mit unseren eigenen Testzentren die Kapazitäten im Kreisgebiet um bis zu 2.600 Tests wöchentlich. Ich bin froh, dass wir den Menschen dieses Angebot unterbreiten können und durch mehr Tests mögliche symptomfreie Infektionen schneller aufdecken können.“

Organisation

Beide Testzentren sind montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminvergabe ist erforderlich und online unter www.landkreis-northeim.de/coronatest möglich. Für das Testzentrum der Johanniter gilt die Telefonnummer 0800/0019214, diese Rufnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Wer sich testen lassen will, muss seine Kontaktdaten mit Hilfe eines gültigen Ausweisdokumentes hinterlegen. Der Abstrich selber, der im Nasen-Rachen-Raum mit Hilfe eines Stäbchens genommen wird, dauert nur wenige Sekunden. Bis das Testergebnis vorliegt und die entsprechende Bescheinigung ausgestellt ist, werden nochmals etwa 15 Minuten benötigt.

Meldung ans Gesundheitsamt

Bei einem positiven Testergebnis wird automatisch das Gesundheitsamt informiert. Gleichzeitig wird vor Ort ein PCR-Test durchgeführt und zur weiteren Diagnostik ins Labor gebracht, um das Ergebnis des Schnelltests zu überprüfen. Sollte dann auch der PCR-Test positiv ausfallen, werden die betroffenen Personen aufgefordert, sich umgehend in Selbstisolation zu begeben. Das Gesundheitsamt erhält alle wichtigen Informationen und melden sich schnellstmöglich, um die engeren Kontakte der letzten zwei Tage zu erfragen und Infektionsketten zu ermitteln.

Zusätzlich zu den Testzentren in Einbeck und Nörten-Hardenberg werden der ASB und die JUH jeweils ein mobiles Testteam betreiben, die im gesamten Kreisgebiet Schnelltests anbieten werden. Die Standorte und Termine dafür werden mit den Städten und Gemeinden abgestimmt und online unter www.landkreis-northeim.de/coronatest veröffentlicht.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein