In diesem Jahr finden keine klassischen Gottesdienste zu Heiligabend statt. Stattdessen setzen die Kirchengemeinden zum Großteil auf digitale Angebote. Das größte Projekt gibt es an Heiligabend von der Jugendkirche. Wir waren bei der Aufzeichnung des Gottesdienstes dabei.

Reklame

Virtuelle Messe

Stille Nacht, heilige Nacht. Wer den Heiligabend-Gottesdienst der Jugendkirche in Corvinus Northeim kennt, weiß, dass er am 24. Dezember etwas Besonderes erleben darf. Auch in diesem Jahr – allerdings an den heimischen Bildschirmen. Der Gottesdienst zur wichtigsten Nacht des Jahres kommt diesmal als Video.

Es wird eindrucksvoll gesungen in der Jugendkirche, das Krippenspiel ist erneut pointiert und zeitgemäß. Und trotz des ungewöhnlichen Formats schafft es die Jugendkirche erneut, diesen besonderen Funken des Heiligen Abend überspringen zu lassen. Dieser Gottesdienst könnte die Versöhnung sein mit einem Jahr, das von allen Menschen dieser Welt viel abverlangte hat.

„Gemeinsam feiern wir mit Euch zusammen am Heiligen Abend ab 17 Uhr Jugendgottesdienst! Freut euch auf eine Mischung aus Musik und Theater, aus besinnlichen Momenten und geistlichen Impulsen. Auch ohne klassichen Gottesdienst vor Ort in der Kirche nehmen wir euch mit in eine besinnliche knappe halbe Stunde aus der Corvinuskirche!“

Produziert wurde der Gottesdienst aber trotzdem in Corvinus, an Heiligabend schaubar auf dem Handy, dem Computer – oder im Fernsehen! Alles, was ihr dafür tun müsst, ist ab 17 Uhr oder später auf eurem Smart-TV die YouTube-App einschalten und den Kanal der Evangelischen Jugend Leine-Solling suchen. Das aktuellste Video ist dann der Gottesdienst zum Heiligen Abend. Los geht es um17 Uhr. Anschließend lässt sich der Gottesdienst jederzeit wieder anschauen. Auch späteres Einschalten und Abspielen von Anfang an ist möglich, falls ihr erst um 18  Uhr „in die Kirche gehen“ wollt.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein