Nach einem Feuer in einem Wohnhaus in Hachenhausen bei Bad Gandersheim ermittelt nun die Polizei. Der Brad war in der Nacht zu Samstag in dem leerstehenden Gebäude ausgebrochen. Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Reklame

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden


Haus stand leer

Gegen 2:50 Uhr gingen die ersten Hilferufe in der Rettungsleitstelle ein. Das Mehrfamilienhaus ist laut Polizei derzeit nicht bewohnt, betroffen war von dem Feuer vor allem der mittlere Teil des Hauses. Die Feuerwehren aus Bad Gandersheim, Altgandersheim, Dankelsheim, Ackenhausen, Gremsheim, Wolperode, Clus und Harzbörde verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf die Nebengebäude. Dazu musste unter anderem eine mehrere 100 Meter lange Wasserstrecke zum nächsten Fluss aufgebaut werden.

Drei Brandstellen

Im Haus selbst fanden die Retter gleich drei unterschiedliche Brandstellen hinter verschlossener Tür, berichtet Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock. Die Polizei geht von einem Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro aus und hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Verletzt wurde niemand.

Foto: Kreisfeuerwehr Northeim/Roßtock

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein