Großeinsatz bei Nörten-Hardenberg: Gasleck an Baustelle

Die Feuerwehr ist derzeit bei Nörten-Hardenberg im Großeinsatz. Laut Informationen der Einsatzleitung wurde am Dienstagmorgen eine Gas-Überlandleitung an der Kreiselbaustelle bei Nörten-Hardenberg beschädigt.

Schwierige Situation

Die Bundesstraße 446 ist im Bereich zwischen Nörten-Hardenberg und Lütgenrode gesperrt. Außerdem mussten aus Sicherheitsgründen die Autobahnabfahrten Nörten-Hardenberg gesperrt werden.

Die Feuerwehr klärt mit dem Energieversorger ab, wie das Leck abgedichtet werden kann.

Einfach abgestellt werden könne die Leitung nicht, da sie weite Teile der Region in Südniedersachsen, darunter auch viele Unternehmen versorgt.

Autobahn-Sperrung droht

Die Technische Einsatzleitung Ost überwacht kontinuierlich die Windrichtung. Sollte der Wind in Richtung Autobahn 7 drehen, müsse eventuell die Autobahn gesperrt werden, sagt Kreisbrandmeister Bernd Kühle.

Im Einsatz sind die Feuerwehren Nörten-Hardenberg Mitte, Parensen, Bishausen, die Technische Einsatzleitung Ost und die Umweltfeuerwehr sowie Kreisbrandmeister Bernd Kühle und die Pressegruppe der Kreisfeuerwehr.

Foto/Info: Kreisfeuerwehr

3 Gedanken zu „Großeinsatz bei Nörten-Hardenberg: Gasleck an Baustelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.