Francke und Vinothek in Northeim liefert jetzt direkt an die Haustür

Schwierige Zeiten fordern kreative Ideen. Denkt sich Bernd Hahne, Chef der Vinothek in Northeim. Auch Axel Francke vom Tisch & Trend nebenan greift zu neuen Mitteln.

Reklame

Zum Schutz

Um seine Mitarbeiter zu schützen und den Publikumsverkehr zu reduzieren, plant Hahne als Spezialist für Wein und gute Zutaten um. Mit einem Lieferdienst am Nachmittag. Francke ebenso.

„Ich werde Einzelkämpfer“, kündigt Hahne an und wuppt den Laden alleine. „Um meine Mitarbeiterinnen zu schützen, habe ich angeordnet, dass sie zu Hause bleiben.“ Ab sofort können seine Kunden per Telefon und WhatsApp alles von Wein über Gewürze und viele regionale Produkte bestellen. Anschließend liefert der Chef persönlich bis an die Haustür.

Der Tropfen Wermuth bleibt allerdings nicht aus. Das Ladengeschäft ist geschlossen. Der Bar- und Kaffeeservice ist vorerst eingestellt. Auch den Mittags-Snack kann Bernd Hahne derzeit nicht anbieten. Kochkurse und Weinklang mit Livemusik fallen vorerst aus.

Durch den Türspalt

Auch Nachbar Francke musste seinen Laden für Gäste bereits schließen. Kunden schauen aber nicht in die Röhre: Auch das Beste der Wohn- und Tischkultur kommt direkt nach Hause – oder zumindest bis an die Ladentür. Ein Online-Shop erleichtert die Bestellung.

Die Vinothek ist unter der Telefonnummer 05551/70030 erreichbar. Francke unter der Rufnummer 05551/97410. Der Online-Shop ist unter www.compravo.de erreichbar.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Ein Gedanke zu „Francke und Vinothek in Northeim liefert jetzt direkt an die Haustür

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.