Ein Feuer im Solling hat am Sonntagabend einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Piloten hatten gegen 18 Uhr den Waldbrand bei Amelith nahe des Flecken Bodenfelde entdeckt.

Reklame

Großeinsatz

In den Landkreisen Holzminden und Northeim machten sich Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Technisches Hilfswerk auf den Weg, um die konkrete Brandstelle zu finden. Aufgrund der Meldung „Waldbrand“ waren auch der Waldbrandbeauftragte und ein Revierförster mit im Einsatz. 

Etwa 200 Quadratmeter Waldfläche standen in Flammen. Mittels Löschrucksäcken und Strahlrohren wurden Feuer und Glut bekämpft. Während des Einsatz hielten die Rettungskräfte Kontakt zu den Piloten, die mittlerweile über der Einsatzstelle kreisten. Die DRK-Bereitschaft Solling hat die Verpflegung der Einsatzkräfte übernommen. Gegen 22.30 Uhr war der Einsatz für die rund 80 Kräfte beendet. Auch Kräfte aus Northeim waren im Einsatz.

Fotos: Kreisfeuerwehr Northeim/Joel Fröchtenicht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein