Feuerwehr löscht brennendes Haus in Edesheim

In der Nacht zu Freitag brannte in Edesheim eine Scheune mit angrenzendem Wohnhaus. Gegen 4:40 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Verletzt wurde niemand.

80 Kräfte der Feuerwehr waren an die  Straße Zum Wehklag gerufen worden. Dort brannte der Scheunenbereich eines alten Wohnhauses. Schon beim Eintreffen der ersten Kräfte war laut Feuerwehr das Feuer im Dachbereich deutlich zu erkennen. In der Scheune selbst wurde Stroh gelatert.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Durch die massive Brandbekämpfung, unter anderem über zwei Drehleitern, könnte das Feuer unter der Einsatzleitung von Ortsbrandmeister Sven Fricke schnell gelöscht werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Edesheim, Hohnstedt, Langenholtensen und Northeim sowie die Polizei Northeim und der Rettungsdienst.

Laut Polizei wurde das angrenzende Wohnhaus durch Löschwasser und Rauchgas in Mitleidenschaft gezogen und ist aktuell nicht bewohnbar. Eine genaue Schadenssumme steht noch nicht fest, die Polizei geht aber von zirka 60.000 Euro aus.

„Besonders positiv ist bei diesem Einsatz aufgefallen, dass Anwohner die Kräfte vor Ort mit Kaffee versorgt haben“, berichtet ein Feuerwehrsprecher. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache

Fotos: Kreisfeuerwehr/Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.