Rund 220 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren am Montagabend nahe der Altämter Ortschaft Westerhof im Einsatz. In einem Wald war ein gegen 20.17 Uhr Feuer ausgebrochen, was sich innerhalb kürzester Zeit von einem Freiflächenbrand zu einem Waldbrand entwickelte.

Reklame

Großeinsatz

Mit zwei Kilometern Schlauchleitung wurden die Flammen, die an einem Steilhang bis in die Baumwipfel loderten, eingedämmt. Aufgrund der Lage weit außerhalb der Ortschaft Westerhof, war der Wassertransport eine Herausforderung. Bis in die Nacht liefen die Löscharbeiten. Mittels Drohne wurden die Brandstelle und umliegende Bereiche aus der Luft begutachtet.

Im Einsatz waren alle Feuerwehren der Gemeinde Kalefeld, die Feuerwehren aus Förste, Langenholtensen, Bad Gandersheim und Northeim, die Kreisfeuerwehr um die Technische Einsatzleitung Nord/Ost, die Feuerwehrbereitschaft 1, 4. Zug mit Waldbrandmodul, die DRK-Bereitschaft Altes Amt und die Polizei.

Die Polizei hat nun die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Fotos: Kreisfeuerwehr/Mennecke

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein