Feuer in Northeimer Keller: Brandschützer verhindern Schlimmeres

Am Mittwochnachmittag hat es in Northeim an der Ottilienstraße in einem Keller gebrannt. Verletzt wurde niemand.

Brandschutzhelfer des Geschäftshauses hatten vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher versucht, die Flammen zu löschen.

Mit Atemschutz und Wärmebildkamera musste die Feuerwehr deshalb noch noch nachlöschen.

In dem Kellerraum hatte ein elektrischer Kabelbaum gebrannt. Eine Gebäudehälfte war verqualmt und wurde belüftet

Es waren etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Kreisbrandmeister, Rettungsdienst, Polizei und Energieversorger im Einsatz.

Der Sachschaden konnte noch nicht ermittelt werden.

Foto: Kreisfeuerwehr/Lange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.