Weil ein Anwohner sein Essen auf dem Herd vergessen hatte, eilte die Freiwillige Feuerwehr am Dienstagabend an die Wieterstraße nach Northeim. Anwohner hatten den beißenden Geruch und einen piependen Rauchmelder wahrgenommen und Alarm geschlagen.

Reklame

Vor Ort erkundeten die Retter unter Atemschutz das Mehrfamilienhaus. In einer Wohnung im Obergeschoss fanden sie schließlich das verbrannte Essen auf dem Herd. Laut Feuerwehr sei es den Rauchmeldern zu verdanken gewesen, dass nichts schlimmeres passiert ist. Mit Lüftern wurde das gesamte Haus vom Rauch befreit. Im Einsatz waren rund 25 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Northeim, nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet.

https://steadyhq.com/de/northeim-jetzt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein