In einer Gemeinschaftsaktion haben die Ehrenamtlichen des Northeimer DLRG-Ortsverbandes am vergangenen Wochenende das Bootshaus gereinigt. Die Unterkunft am Freizeitsee wurde während der Feiertage von einem Hochwasser stark verschmutzt.

Boothaus vom Hochwasser betroffen

Schlamm und Wasser drangen über die Feiertage in das Bootshaus, rund 30 Zentimeter stand der Freizeitsee im Gebäude. Inzwischen sind die Pegel gesunken, das Wasser ist weg. Was bleibt, ist Schmutz und Schlamm. Weil das Bootshaus aufgrund der Lage nicht gegen Hochwasser versichert ist, hatten die Ehrenamtlichen der DLRG angeboten, die Reinigung in Eigenleistung zu übernehmen, sagt ihr Vorsitzende Raphael Holz.

Ehrenamtliche Putzaktion

Rund vier Stunden waren die zwölf Helfer am vergangenen Wochenende beschäftigt. Mit Schrubber, Reinigungsmaschinen, Hochdruckreinger und Putztüchern gelang es ihnen, den groben Schmutz zu beseitigen. „Die DLRG Northeim entschied sich, ehrenamtlich und unentgeltlich diese Reinigung zu übernehmen, um so die Stadt Northeim zu unterstützen und Kosten bei der Renovierung des Bootshauses nach dem Hochwasser zu sparen“, heißt es in einer Mitteilung. Nach getaner Arbeit sei nur noch die Wasserlinie zu erkennen. Nun werde laut Stadt eine Fachfirma die Wände und Böden prüfen und trocknen. Wie groß das Ausmaß der Schäden tatsächlich ist, konnte die Stadt auf Anfrage erst mit Verzögerung mitteilen. Demnach wurden zwar Probebohrungen im Bereich der Holzkonstruktion vorgenommen, diese zeigten aber „keine Auffälligkeiten“.

Northeim putzt sich

Um die Stadt und die Ortschaften für das Frühjahr herauszuputzen, ruft Bürgermeister Simon Hartmann wieder zu einer „Frühjahrs-Northeim-putzt-sich-Aktion“ am Freitag, den 8. und Samstag, den 9. März 2024 auf. Die „Putzt-sich-Veranstaltungen“ haben sich in Northeim zu einer festen Einrichtung etabliert. Viele Gruppen und Einzelpersonen beteiligen sich regelmäßig an den Aktionen.
Die Anmeldung kann im Serviceportal der Stadt Northeim mit dem hier hinterlegten Online-Formular vorgenommen werden. Die Anmeldung ist auch telefonisch unter 05551 966 481 möglich. Abfallsäcke und Greifzangen sowie grüne Warnwesten für die Putzaktion werden durch die Stadt Northeim zur Verfügung gestellt und können ab dem 04.03.2024 bei den Technischen Diensten, Am Bergbad 2, abgeholt werden.

Vorheriger ArtikelEintausend Lichter für einen dunklen Northeimer Moment
Nächster ArtikelQuartierstreff „Rhumeviertel“ startet ins zweite Jahr

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein