Am Pfingstmontag wurde die Feuerwehr in Bad Gandersheim gerufen. In einer Wohnung an der Bismarckstraße soll ein Feuer ausgebrochen sein.

Aufgrund der Tatsache, dass sich beim Notruf noch mehrere Personen in dem Gebäude befanden, machte sich nicht nur die Feuerwehr der Kurstadt, sondern parallel dazu mehrere Rettungswagen, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und ein Notarzt auf den Weg zum Einsatzort.

Reklame

Ein Trupp unter Atemschutz hatte laut Kreisfeuerwehr wenige Minuten später schnell die Ursache für die starke Verrauchung ausfindig gemacht. Angebranntes Essen auf einem Herd war der Grund für Rauchentwicklung und wurde samt Topf aus dem Gebäude getragen. Die Feuerwehr hat das Mehrfamilienhaus belüftet und so rauchfrei gemacht. Die Bewohner sind anschließend wieder zurück in ihre Wohnungen. 

Drei Personen wurden durch den Rettungsdienst untersucht, mussten aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Laut Stadtbrandmeister Kai-Uwe Roßtock waren rund 30 Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei im Einsatz.  

Foto: Kreisfeuerwehr/Mennecle

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein